Your location:

Commerzbank Tower

Identification

Commerzbank Tower
Commerzbank AG, Commerzbank Tower, Erweiterung der Commerzbank-Zentrale
109691

Map

Structure in General

skyscraper
existing [completed]
composite structure
mat foundation
aluminum
glass
curtain wall
light gray dark gray
structural expressionism

Usages

commercial office
service branch(es) restaurant

Facts

  • Die Kühlung erfolgt statt der üblichen Klimatechnik über ein Kühldecken-System (Wasserkreislauf).
  • Jeder Mitarbeiter kann an etwa zwei Drittel der Tage eines Jahres die Lüftung steuern, indem er die Fenster individuell öffnet oder schließt. Nur bei extremen Witterungsbedingungen übernimmt die Gebäude-Leittechnik mit einer Lüftungsanlage die Frischluftversorgung.
  • Der Turm basiert auf einer weltweit einmaligen Rahmenkonstruktion. Sie erlaubt es, die integrierten Gärten auf einer Spannweite von 34 Metern stützenfrei zu überspannen.
  • Die Gründung ist außergewöhnlich. Um Setzungen zu vermeiden, steht das Hochhaus auf 111 Stahlbetonpfählen, die bis zu 48,5 Meter tief im Boden eingebracht worden sind.
  • Eine zweischalige Klimafassade sorgt für eine natürliche Lüftung. Die äußere Schale enthält Öffnungen, durch die Frischluft in den Fassaden-Zwischenraum strömen kann.
  • Spiralförmig schrauben sich neun Turmgärten in die Höhe, jeweils drei nach Osten, Süden oder Westen ausgerichtet. Jeder Himmelsrichtung liegt dabei ein verbindendes botanisches Thema zugrunde (asiatische, mediterrane und nordamerikanische Vegetation).
  • Das Architekturbüro Foster and Partners hat den in Hochhäusern sonst üblichen Zentralkern durch ein circa 160 Meter hohes Atrium ersetzt und die Installationsschächte für Ver- und Entsorgung in den drei Gebäudeecken untergebracht.
  • Die Baukosten betrugen circa 600 Mio. DM (306 Mio EUR).
  • Das Gebäude basiert als eines der wenigen in Deutschland auf einer Stahlkonstruktion. Sie verringert das Gewicht des Hochhauses um circa ein Drittel gegenüber einer Konstruktion aus Stahlbeton.
  • Die Horizontallasten werden allein durch die Stahlkonstruktion der äußeren Röhre abgetragen.
  • Der Turm wird bestimmt durch einen dreieckigen Grundriss mit leicht gewölbten Seiten und abgerundeten Ecken, in denen Lifte, Treppenhäuser und Versorgungseinrichtungen untergebracht sind.
  • Die Stahlskelett-Konstruktion zeichnet sich durch eine mit Dreh-Kippflügel-Fenstern ausgestattete Innenfassade, die auch die thermische Trennebene darstellt, und eine natürlich hinterlüftete Außenfassade aus.
  • Das Hochhaus, das sich aufgrund seiner Glaskonstruktion durch eine hohe Transparenz auszeichnet, hat 45 Bürogeschosse sowie 10 "Turm-auf-Turm"-Etagen.
  • Seit 1997 höchster Wolkenkratzer in Europa. Davor hielt der Frankfurter MesseTurm diesen Titel inne.
  • Der höchste Punkt der Commerzbank-Zentrale liegt bei exakt 300,10 m. Dies wurde nachträglich durch die Installation einer Flugsicherungslampe auf der Antennenspitze (299 m) erreicht. Die strukturelle Höhe des Gebäudes (Dachoberkante) beträgt 259 m.
  • Im Dezember 2003 übertraf der Triumph-Palace in Moskau den Commerzbank-Turm als Europas höchster Wolkenkratzer nach struktureller Höhe.
  • This is often regarded as the first "ecological skyscraper" in the world because of the new technology used for heating and cooling.
  • In December 2003 the Triumph-Palace in Moscow overtook this building to become Europe's tallest high-rise building.
  • A triangular glass-enclosed light well rises all the way through the building from the ground floor. This space opens onto the 9 garden atriums at the edges.
  • This was the tallest high-rise building in Europe from 1997 until 2003. It surpassed the previous tallest, MesseTurm, by 2 meters (7 feet).
  • This tower was built as an extension of Neue Mainzer Straße 32-36 (the old Commerzbank headquarters), which borders the tower.
  • A signal light on top of the mast brings the "tip height" to 300.10 meters. This extension is not counted in the architectural height of the building.
  • Only the plaza level is accessible to the public. There is no observatory or open area on top.
  • The lobby is decorated with three life-like human sculptures by artist J. Seward Johnson.
  • A series of four-story garden atria are positioned around the perimeter of the building in a spiralling pattern, so that each office floor faces an atrium on one of the three sides.
  • At night the building is illuminated in a changing yellow light scheme by artist Thomas Emde. The scheme is the winning result of a competition.
  • Der Commerzbank-Turm ist nicht für Besucher zugänglich und verfügt nicht über eine öffentliche Aussichtsplattform. Das einzige Hochhaus in Frankfurt mit Dachterrasse ist der Main Tower in der Neuen Mainzer Straße (Bankenviertel).

Do you need more information about this building and its related companies?

More Information

Location

Kaiserplatz 1
60311
Innenstadt
Frankfurt am Main
Hesse
Germany

Technical Data

984.28 ft
849.74 ft
623.36 ft
58
2
1994
1997
25
$280,000,000

Involved Companies

Jappsen Ingenieure
Foster + Partners
MEP engineering, automatic door supplier, client, consultant, electrical connections, electrical engineering, elevator engineering, elevator supplier, excavation company, facade designer, facade maintenance system supplier, facade supplier, fire protection engineering, formwork supplier, foundation company, foundation engineering, general contractor, geotechnical engineering, glass supplier, lighting consultant, owner, project management, quantity surveyor, steel supplier, structural engineering, surveyor, tenant, wind surveyor

Features & Amenities

  • One of the city's famous buildings
  • Atrium is present
  • Doorman is available
  • Floodlighting at night
  • Handicapped accessible
  • Illuminated logo on the facade
  • Structured cabling is installed
Found a mistake?